Salafismus

Prävention und Deradikalisierung
Vor dem Hintergrund der verstärkten Werbe- und Missionierungsaktivität von Salafisten werden Präventions- und Aufklärungsarbeit immer wichtiger: vor allem junge, ungefestigte Persönlichkeiten müssen vor dem Abgleiten in die Radikalität bewahrt werden; für bereits radikalisierte Personen sind Deradikalisierungsmaßnahmen notwendig. Die Bekämpfung des gewaltbereiten Salafismus ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Damit diese gelingt, bedarf es eines engen Zusammenwirkens aller Akteure.

Ein wichtiger Baustein ist die „Beratungsstelle Radikalisierung“, die seit 2012 im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eingerichtet ist. Sie ist eine erste Anlaufstelle, um Angehörigen und Freunden von sich radikalisierenden Jugendlichen Fragen zum Thema Islamismus und Radikalisierung zu beantworten. Von dort werden bei Bedarf konkrete Beratungsangebote vor Ort vermittelt und eine individuelle persönliche Unterstützung durch zivilgesellschaftliche Experten angeboten.
Quelle: Bundesinnenministerium

Aufgrund der momenten Aktualität, aber ohne begründeten Verdachtsfall, stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Kontaktdaten zusammen.
Grundsätzlich gilt aber wenn Sie unsicher sind, die Notrufnummer der Polizei.
Diese ist zu erreichen unter 110 oder Alfeld direkt unter 0 51 81 / 9116-0

Hinweistelefon – Anruf gegen Terror und Gewalt (HiT)
Für Personen, die Hinweise auf die mögliche Planung von islamisch motivierten Gewalttaten bzw. Terroranschlägen haben.
Telefon 0221 / 792-3366
Email: HiT@bfv.bund.de

BAMF
Beratungsstelle „Radikalisierung“
Für Personen, die Rat und Unterstützung suchen, weil sie befürchten, dass sich eine Person in ihrem Umfeld islamistisch radikalisiert.
Telefon 0911 / 9434343
Email: beratung@bamf.bund.de

Landeskriminalamt Niedersachsen
Präventionsstelle Politisch motivierte Kriminalität
Telefon: 0511 / 26262-4301
Telefon: 0511 / 26262-0

Email: praevention-pmk@lka.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.lka.polizei-nds.de

Niedersächsischer Verfassungsschutz
Telefon: 0511 / 6709-217
Email: oeffentlichkeitsarbeit@verfassungsschutz.niedersachsen.de
Internet: www.verfassungsschutz.niedersachsen.de

Beratungsstelle beRATen e. V.
Telefon-Hotline: 0511 / 70052040
Email: info@beraten-niedersachsen.de
Internet: www.beraten-niedersachsen.de

Weiterführendes Informationsmaterial zu allen Themen finden Sie auf den Seiten des Niedersächsichen Verfassungsschutzes nachfolgend unter dieser Adresse.

Print Friendly, PDF & Email