Wichtig/Aktuell

06 / 14.12.2018 – Informationen KW 50

ab 9.12. gilt das Niedersachsenticket auch in Bussen – aber nur in den Gemeinden, in denen der Bahnhof ist!

Beispiel:
Ein Gronauer fährt zum Bahnhof Banteln, um nach Hannover zu fahren – beides ist Leinebergland, Niedersachsenticket gilt. Ein Gronauer fährt zum Bahnhof Elze, um nach Hannover zu fahren – verschiedene Kommunen, Bus muss extra bezahlt werden.
Alle Gemeinden ohne Bahnhof profitieren also nicht von der Änderung. Diese Auskunft kommt von der Landkreisstabsstelle Kreisentwicklung und Infrastruktur. Bitte geben Sie diese Information unbedingt weiter, damit es keine Missverständnisse in den Bussen gibt!


05 / 14.12.2018 – Informationen KW 50

Hinweis auf Fördergelder – auch für kleine Projekte

»Miteinander reden« ist ein neues Qualifizierungsprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung, das über einen Ideenwettbewerb bundesweit 100 Projekte in ländlichen Räumen ausschreibt. Gleichzeitig fördert es über Regionalkonferenzen die Weiterbildung, Vernetzung und Qualifizierung der Akteure vor Ort. Die Projekte sollen kreative Formen einer lebendigen und streitbaren Gesprächskultur sowie eines respektvollen Miteinanders ins Zentrum der lokalen gesellschaftlichen Auseinandersetzung stellen. Über das Programm können bis 2020 unbürokratisch Fördermittel für kleine, mittlere und größere Projekte beantragt werden. In Ortsteilen, Städten und Gemeinden mit nicht mehr als 15.000 Einwohnern/innen können sich Einzelpersonen, Bildungs- und Kulturträger, Vereine, Initiativen, Netzwerke, Bürgermeister/innen, Kommunalvertreter/innen, Ortsvorsteher/innen, Gemeindeverbände und -kooperationen und Unternehmen bewerben. Bundesländer übergreifende Sonderprojekte, z.B. von Gemeindekooperationen, die sich durch einen besonders hohen Modellcharakter auszeichnen, werden ebenfalls mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Bewerbungen sind noch bis zum 20. Januar 2019 möglich.

Weitere Informationen unter https://miteinanderreden.net/


04 / 14.12.2018 – Informationen KW 50

Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf, dass diese Internetplattform mit den darin befindlichen Informationen, ausschließlich nur im Landkreis Hildesheim unter Umständen Anwendung findet bzw. finden kann.
In anderen Landkreisen oder gar Bundesländern gelten ggf. andere Richtlinen.
Auch können wir nur Auskünfte geben die den Landkreis Hildesheim betreffen.

Bitte sehen Sie daher von weiteren Anrufen ab – wir können leider dahingehend nicht helfen!


03 / 28.11.2018 – Informationen KW 48

Beratungszeiten Deutsch Sprachförderkurse

– BAMF-Kursberatung/Kurse aus Bundesmitteln
Zentrale Beratung durch die VHS Hildesheim

VHS Hildesheim, Pfaffenstieg 4-5:
– Die Anmeldung zu den Integrationskursen findet wie folgt statt:
Sprachkurse am Vormittag, Nachmittag oder am Abend, Alphabetisierungskurse
Dienstag und Donnerstag:
09:30-11:30 Uhr Raum 206: Frau Wendt/ Raum 204: Frau Hovhannisyan
14:00-16:00 Uhr Raum 206: Frau Wendt, Tel. 05121-9361-248
09:30-11:30 Uhr Raum 204: Frau Hovhannisyan, Tel. 05121-9361-253
14:00-16:00 Uhr Raum 204: Frau Hovhannisyan
Di., 09:30-11:30 Uhr und 14:00-16:00 Uhr Raum 210: Frau Grolms

Alle Einstufungstests erfolgen nach Terminvergabe.
– Höheres Sprachniveau, Einstufungstests, Beratung ab Niveau B1:
Dienstag 14:00-16:15 Uhr, Raum 209: Frau Denhard, Tel. 05121-9361-255

– Anmeldung zu Prüfungen:
Dienstag und Donnerstag 9:30-11:30 Uhr und 14:00-16:00 Uhr, Raum 302: Frau Morales
Tel. 05121-9361-252
A1-Prüfungen, Dienstag und Donnerstag 9:30-12:00 Uhr (und n. Vereinbarung), Raum 210: Frau Preuße
Einbürgerungstests nach Absprache, Kontakt über VHS-Zentrale: Tel. 05121-9361-0

Kursberatung VHS Hildesheim, Außenstelle Alfeld, Antonianger 6:
Montag, 13.00-15.00 Uhr, Raum 04, Frau Birgit Wendt, Tel. 05121-9361-312/-248

Kursberatung, VHS Hildesheim, Außenstelle Sarstedt, Wellweg 9:
Dienstag: 14:00-16:00 Uhr, Frau Heinicke, Raum 5, Tel. 05121-9361-472
Bitte stets zur Erstberatung mitbringen, wenn vorhanden:
Pass, Berechtigung/Verpflichtung zum Integrationskurs, Nachweis über soziale Leistungsbezüge
(ALG II-Bescheid vom Jobcenter), Meldebescheinigung (bei EU BürgerInnen)

– AEWB-Kursberatung/Kurse aus Landesmitteln
VHS: Herr Termathe, Dienstag und Donnerstag, Tel. 0177/356 99 23
9:30-11:30 Uhr und 14:00-16:00 Uhr, Raum 302
LEB: LEB Bildungszentrum, Scheelenstr. 2, 31134 Hildesheim, Frau Janik,
Tel. 05121-989151, Sprechstunden: Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr
KEB: Domhof 1, 31134 Hildesheim, Frau Wolf, Tel. 05121-20649-71

Hier auch als pdf zum runterladen.

Kontakt für Rückfragen:
Regionale Sprachförderkoordination, Frau Christiane Behrens,
VHS Hildesheim, Tel. 05121-9361-194, behrens@vhs-hildesheim.de

Stand November 2018


02 / 15.11.2018 – Informationen KW 46

Da die Kreisverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen hat, verändern sich die Auszahlungstermine für die Bargeldempfänger.
Nachfolgend finden Sie die Termine für die Januarauszahlung – verschiedene Gemeinden an verschiedenen Tagen.
Die GeldempfängerInnen haben eine Mitteilung darüber erhalten, falls es Fragen gibt, wissen Sie jetzt auch Bescheid.

Ausz_3 Ausz_1_1 Ausz_2_1


01 / 29.06.2018 – Informationen KW 26

die Seiten der Asylhilfe Alfeld sind wieder online. Eine Überarbeitung der Inhalte erfolgt in Kürze.


00 / 12.01.2018 – Informationen KW 2

wünsche Ihnen und Euch noch ein frohes und gesundes neues Jahr 2018. Auf das alle Wünsche bei bester Gesundheit in Erfüllung gehen.
Auch im neuen Jahr möchte ich Sie und Euch wie gewohnt mit Informationen und Neuigkeiten versorgen, sofern es denn etwas relevantes zu vermelden gibt. Die Infos werden wie gehabt auch auf unserer Informationsplattform www.asylhilfe-alfeld.de unter http://asylhilfe-alfeld.de/wichtiges/
eingestellt.

  1. Anfang des Jahres hatten wir wieder eine Hochwasserlage, in dessen Folge wieder Sicherungsmaßnahmen ergriffen wurden. In diesem Zuge wurden Sandsäcke gefüllt die jetzt wieder entleert werden sollen/müssen.
    Dazu benötigen wir freiwillige Helfer, daher hier die Bitte Ihre Schützlinge zu fragen ob Sie bereit wären an einem noch festzulegenden Termin innerhalbe der nächsten Tage mitzuhelfen. Nach dem Motto „Viele Hände – Schnelles Ende“ würde sich ein Donnerstag Nachmittag anbieten, da hier die Fahrradwerkstatt geöffnet hat. Die Sandsäcke werden auf dem Gelände der alten Post entleert.
    Ich würde mich über zahlreiche (ca. 20) helfende Hände sehr freuen.
    Interessenten sollen sich bitte unter Angabe ihrer Erreichbarkeit (Handy, Email usw.) bitte bei mir bis zum 17.01.2018 melden.
  1. Die VHS informiert über ein kommendes Angebot für kostenlose Deutschkurse als Vorbereitung auf Pflegeberufe. Das ganze läuft in Kooperation mit dem Diakonischen Bildungszentrum. Siehe dazu den Anhang.
  1. Der Landkreis Hildesheim informiert über das das Ferienprogramm 2018 im Landkreis und weist zugleich auf Zuschüsse hin, die im Rahmen der BuT beantragt werden können. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link bzw. dem Anhang.
    www.landkreishildesheim.de/Politik-Verwaltung/Verwaltung/Gleichstellungsbeauftragte

BuT Soziale und kulturelle Teilhabe

Ferienprogramm2018_FINAL

Handzettel DBZ